Persönliche Informationen

Der swiss developer survey 2019 befragte 968 Teilnehmende; davon haben 682 den Survey vollständig beantwortet. Die anderen haben teilweise trotzdem sehr umfangreiche Antworten gegeben. Deswegen wurden alle Personen, die mindestens fünf Fragen beantwortet haben, berücksichtigt. Da ausserdem die Beantwortung vieler Fragen nicht verpflichtend war, schwankt die Anzahl der gegebenen Antworten je nach Frage zwischen 650 und 968.

Die überwiegende Mehrheit der 968 Teilnehmenden, nämlich 922 Personen oder 95.25 Prozent, arbeitet für ein Schweizer Unternehmen im In- oder Ausland. Nur 43 Personen arbeiten für ein ausländisches Unternehmen.

Knapp 90 Prozent der Teilnehmenden leben in der Schweiz. Von diesen 816 Personen wiederum leben etwas mehr als 80 Prozent seit mehr als 10 Jahren hier. Etwa 4 Prozent sind vor weniger als einem Jahr in die Schweiz gekommen.

Mehr als 95 Prozent (869 Personen) arbeiten hauptsächlich in der Schweiz. Die überwiegende Mehrheit (etwas mehr als 90 Prozent) der Teilnehmenden kommt aus der Deutschschweiz. Leider konnten wir nur etwa 68 Personen aus der Romandie zu einer Teilnahme motivieren; da gibt es definitiv noch Luft nach oben.

Von den im Ausland lebenden Personen verteilen sich die Antworten gleichmässig auf Deutschland, Kroatien, Nordmazedonien – mit Einzelstimmen aus Estland, Österreich, Polen, Serbien, Spanien.

68 Prozent der Teilnehmenden haben den Schweizer Pass. Interessanterweise befinden sich 70 Personen (etwa 7 Prozent) im Einbürgerungsverfahren. Hopp Schwiiz!

Wenig überraschend ist mit 89 Prozent die männliche Dominanz. 9 Prozent sind Frauen und 22 Personen haben sich mit "Other" identifiziert oder wollten keine Angabe machen.

Alterstechnisch sind die Teilnehmenden bunt gemischt – 70 Prozent finden sich aber in der Altersgruppe zwischen 25 und 44 Jahren.

40 Prozent der Teilnehmenden haben Kinder und bei 3 Prozent stehen die Zeichen auf Nachwuchs – wir wünschen den werdenden Eltern alles Gute!

Über 76 Prozent der Teilnehmenden arbeiten Vollzeit, 18 Prozent Teilzeit und nur 2 Prozent sind Freelancer. Man schätzt den Arbeitsplatz. Interessant ist auch, dass der Anteil der Teilzeitarbeitenden deutlich unter dem Schweizer Schnitt von 37 Prozent liegt.

Stichwort Branche: Die Teilnehmenden verteilen sich breit in der Schweizer Wirtschaft, wenn auch einige Bereiche klar dominieren. 40 Prozent der Teilnehmenden sind Generalisten und entwickeln Software für alle Industrien. 14 Prozent arbeiten im Finanz/Fintech-Umfeld. Die öffentliche Hand ist mit 8 Prozent vertreten. Dagegen arbeiten weniger als ein Prozent rund um das Thema Sicherheit.

-->Inhaltsverzeichnis Detail anzeigen Detail verbergen