swiss made. it works.

Das Label «swiss made software» hat sich der Förderung der Schweizer Software-Branche verschrieben, sowohl im In- als auch im Ausland. Mit ihm verbinden sich Schweizer Werte wie Qualität, Zuverlässigkeit und Präzision – gerade in der Software-Entwicklung.

Diese Tatsache bestätigt auch die Präsenz zahlreicher internationaler Konzerne: Nicht umsonst betreiben Firmen wie Google und IBM Forschungs- und Entwicklungszentren in der Schweiz.

Auf dieser Plattform finden Sie ein Verzeichnis aller Unternehmen, welche die Voraussetzungen des Labels erfüllen. Mit anderen Worten: Hier finden Sie Partner, die innovativ, offen und flexibel sind.

Seit 2007 haben sich dem Label über 600 Unternehmen angeschlossen, die mit dem Prädikat swiss made software ausgezeichnet sind. Dies entspricht über 10'000 ICT-Angestellten in der Kernbranche. Zurzeit finden sich mehr als 660 Produkte und Dienstleistungen auf unserer Plattform. Die Trägerfirmen sind stolze Vertreter von swiss engineering und bekennen sich zum Softwarewerkplatz Schweiz.

 

 

Der swiss developer survey 2019 sammelt Trends, Stimmungen und Meinungen zum Thema Technologie innerhalb der Schweizer Entwicklerszene und will so DAS Techbarometer für die Schweizer ICT-Branche schaffen.

Welche Technologien sind im Kommen, welche sollten lieber nicht mehr verwendet werden und was können Unternehmen tun, um eine produktive Diskussion zum Thema Tech Intern zu fördern?

Die Umfrage ist auf Englisch und richtet sich an alle Entwicklerinnen und Entwickler, die für ein Schweizer Unternehmen im In- oder Ausland arbeiten oder in der Schweiz für ein internationales Unternehmen tätig sind.

 

Zum 10-jährigen Jubiläum legt das Label swiss made software das swiss made software-Kompendium vor.

Beim Thema IT dürften den meisten Bürgerinnen zuerst amerikanische Grosskonzerne wie Google oder Apple einfallen, doch der Blick aufs Smartphone relativiert die Perspektive. Schnell stechen die SBB-App oder SwissMeteo ins Auge; dazu kommen Apps wie Doodle, Threema, Scandit oder Zattoo.

Die Relevanz der lokalen Entwicklung zeigt auch das Wachstum von swiss made software: In den letzten fünf Jahren wuchs das Label um mehr als 300 Prozent auf deutlich über 500 aktive Träger. Mit dem Kompendium zeigen wir aktuelle Cases und blicken gleichzeitig zurück auf 10 Jahre Standortentwicklung. Details hier.

Interaktive Wepkarte

Studenten und Praktikumsplätze zusammenzubringen, ist nicht immer einfach. Das Gleiche gilt für die Suche nach einer geeigneten Diplomarbeitsstelle. Mit Unterstützung von ICT-Berufsbildung Schweiz lanciert das Label swiss made software eine interaktive Webkarte, die genau das erreichen soll.

Die Karte bietet aber noch weitere Funktionalitäten wie die Suche nach Firmennamen oder Produkten und Dienstleistungen. Somit ist sie ein praktisches, visuelles Tool, um den richtigen Partner aus dem swiss-made-software-Umfeld zu finden.

Die Karte finden Sie online hier.

firmen alle firmen