Digitalisierung in der Vermögensverwaltung

Monday 27.08.2018 Urs Binder
Urs Binder

Urs Binder ist freischaffender Journalist mit einem Fokus auf ICT.

Die wachsende Zahl der Regulierungen, ein immer kompetitiveres Marktumfeld und neuartige Kundenbedürfnisse zwingen die unabhängigen Vermögensverwalter, nach digitalen Lösungen zu suchen.

Die Software und Services von AM-One bieten den UVV einen durchgängigen Workflow.

«Der Regulierungsdruck auf die unabhängigen Vermögensverwalter (UVV) ist enorm», stellt Philipp Bisang fest, CEO der Expersoft Systems AG. Sinkende Margen und zunehmender Mitbewerb unter den UVV verschärfen die aktuelle Situation. In der Schweiz sind aktuell rund 2500 unabhängige Vermögensverwalter tätig. Laut einer Studie des IFZ haben über 70 Prozent davon weniger als fünf Mitarbeitende. «Diese UVV benötigen Lösungen, damit sie sich wieder ihren Kernkompetenzen widmen können. Ein Outsourcing auf eine skalierbare und innovative Wealth-Management-Plattform, abgerundet mit zusätzlichen optionalen Dienstleistungsbausteinen, wie Backoffice und Compliance, ist daher die optimale Lösung.»

Seit 25 Jahren bietet Expersoft weltweit für Banken, Vermögensverwalter, Family Offices und Versicherungen die Wealth­ und Asset-Management-Lösung PM1 an.

Wealth-Management-Plattform für kleinere und mittelgrosse UVV

Mit AM-One wird Expersoft über die eigens gegründete gleichnamige Tochterrma die UVV­Community auf dem Weg der Digitalisierung begleiten: «AM-One ist eine Wealth-Management-Plattform mit dem vollen Funktionsumfang von PM1, aber so positioniert und skaliert, dass sie auch für kleinere und mittelgrosse Vermögensverwalter erschwinglich ist. Dahinter steckt die 25-jährige Erfahrung von Expersoft», positioniert COO Group Dominic Greenwood das neue Angebot. AM-One wird in Schweizer Rechenzentren mit höchster Sicherheitsstufe und starker Datenverschlüsselung gehostet und regelmässig durch unabhängige Audits geprüft.

Zusätzlich zur Softwarelösung bietet die AM-One AG Complianceund Backoffice-Services wie Datenveredelung, Schnittstellenbetrieb und Operations an und offeriert den UVV damit ein komplettes Outsourcing-Angebot aus einer Hand. Auch Beratung gehört dazu, etwa wenn es darum geht, vom bisherigen «ExcelBetrieb» durchgängig auf IT-Plattformen und automatisierte Prozesse zu wechseln.

Generationenwechsel

Laut Bisang gibt es einen weiteren Grund, das konventionell geführte Büro durch digitale Lösungen zu stärken: Nicht nur bei den Vermögensverwaltern, sondern auch bei ihren Kunden findet ein Generationenwechsel statt. Jüngere wohlhabende Kunden wünschen digitale Dienstleistungen und wollen überall Informationen zu ihrem Vermögen sicher und ef zient abrufen können. «Wer seinen Kunden solche Möglichkeiten bietet, punktet auch bei der neuen Generation.»

mehr davon...

...gibt es im neuen swiss-made-software-kompendium "swiss made software - die ersten 10 Jahre". Erhältlich als Print und eBook hier.

More articles on General Financial