swiss made cases-Newsletter "Digitalisierung + Industrie 4.0"

Friday 30.06.2017

Gestern haben wir unseren ersten swiss made cases-Newsletter "Digitalisierung + Industrie 4.0" verschickt. Mit diesem neuen Format wollen wir von nun an halbjährlich auf spannende Entwicklungen im swiss made software-Umfeld Aufmerksam machen. Nachfolgend finden sie Teaser für einen Fachartikel, vier Cases und ein Interview. Wir wünschen viel Spass beim Lesen.

Der Newsletter lässt sich hier abonnieren: -->Newsletter

"Digitalisierung + Industrie 4.0"

Eine Lanze brechen

Ob es der Schweizer ICT-Branche nun gut oder schlecht geht, wird gern diskutiert. Häufig überwiegt dabei jedoch die Sorge um die Zukunft. Dies obwohl es handfeste Gründe gibt, sich zu freuen.

«Die Schweiz glänzt einmal mehr. Politisch stabil, gut ausgebildete Fachkräfte: Dank solchen Trümpfen ist die Schweiz weltweit das wettbewerbsfähigste Land hinter...

-->Weiterlesen

Der Core-Banking-Transformation den Weg bereiten

Über drei Jahre arbeitete die adesso Schweiz AG für PostFinance als Frontrunner am CBT-Projekt, der Ablösung der bisherigen Kernbankenlösung. Mit der Anpassung und Erweiterung des Personendatensystems zeichnete der IT-Dienstleister für eines der zentralen Teilprojekte verantwortlich.

-->Weiterlesen

Industrie 4.0 als Strategie verstehen

Mit Hilfe ihres ERP-Partners Informing stellt sich die Hans Eberle AG dem Industrie 4.0-Trend und bietet vermehrt individualisierte Teileproduktion bei immer kleineren Los-Grössen. Die relevante Automatisierung setzte eine starke Verbesserung der Datenqualität voraus.

-->Weiterlesen

Bioprozesse effizient digital steuern

Mit Big Data beginnt auch in der biologischen Forschung ein neues Kapitel. Zusammen mit Noser Engineering entwickelte die Firma Infors AG eine neue Software-Suite, die Forschenden einen tieferen Einblick in ihre Experimente geben soll und gleichzeitig erlaubt, komplette Audit-Trails zu rapportieren.

-->Weiterlesen

Brandschutzexperte setzt auf Digitalisierung

Mehr Effizienz dank neuem ERP? Das geht, wenn auch viele Stolpersteine die gelungene Durchführung solcher Projekte zu einer Kunst machen. Erfolgreich stellten sich dieser Herausforderung die Primus AG zusammen mit dem ERP-Anbieter Opacc und dem Beratungsunternehmen Isycon. Sogar die Umwelt profitierte.

-->Weiterlesen

„Wir sollten dem Industrie 4.0-Trend einen eigenen Stempel aufdrücken“

Jenseits von Industrie 4.0 findet zurzeit ein Paradigmenwechsel statt, der in der Schweiz nicht genug diskutiert wird. Der Unternehmer und Hochschuldozent Alain Sandoz sieht hier die Chance für einen neuen Schweizer USP, der sich nicht in ständigen Vergleichen mit Silicon Valley erschöpft.

-->Weiterlesen