Die Schweiz - ein sicherer Datenhafen in Zeiten politischer Destabilisierung

Sunday 27.10.2019

Global betrachtet wird unsere Welt Tag für Tag ein wenig problematischer und unsicherer. Auffällig sind nicht nur die permanent zunehmenden Bedrohungen aus dem Internet, sondern insbesondere die hochbrisanten unstabilen politischen Zustände und die zunehmenden Unruhen in unserer immer stärker globalisierten Welt.

Kriegsgefahren bzw. drohende Militärschläge, als befürchtetes Ergebnis des Konflikts zwischen Saudi-Arabien und dem Iran und den Drohungen Trumps, weitere Truppen an den Golf zu schicken, sind bereits imminent.

Die sich anbahnende neue Eskalation durch die Türkei erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass auch Länder wie Deutschland, Frankreich oder Italien, mit in einen Konflikt verwickelt werden. Erdogan ist zu allem bereit und die Türkei sind wie die USA, Deutschland und Frankreich Mitglieder der NATO. Die Mitglieder sind verpflichtet den Verbündeten zu helfen - somit zieht die Türkei viele weitere Länder mit in einen Konflikt - oder schlimmer noch: einen Krieg. (Siehe Artikel 4 und 5 des NATO Vertrages). Daher sollte es Priorität haben all seine Daten und Informationen in einem unabhängigen Land zu haben, dass sich nicht einer solchen Gefahr durch Bündnissen mit dritten wie der Türkei oder den USA aussetzt. Die Schweiz setzt seit jeher auf Unabhängigkeit und ist daher weder Mitglied der NATO noch der EU - eine Eigenschaft die sich bereits bewährt hat und auch für die Zukunft eine stabile Wirtschaft und einen sicheren Hafen für Investitionen und Daten prophezeit.

Auch Trump gerät zunehmend in die Defensive, da die Watergate-Ermittler das Amtsenthebungsverfahren anstreben. Trump greift dadurch zu immer radikaleren Methoden um seine Interessen durchzusetzen - häufiges Mittel sind hier Verbote ausländischer Konkurrenz, Strafzölle oder neue Statute a la „America first“. Dies setzt auch europäische Unternehmen einer gewissen Gefahr aus sollten diese auf amerikanische Dienste setzen. Die nächste unüberlegte Reaktion durch Trump z.B. aufgrund der geforderten Steuern amerikanischer Unternehmen in der EU steht mit Sicherheit schon bevor.

Das sind nur einige der Gründe warum die ALPEIN Software SWISS AG die Schweizer Neutralität sowie die schweizer Datenschutzgesetze, von denen alle Kunden und Geschäftspartner der ALPEIN Software gleichermassen partizipieren, schätzt. In diesen krisenbeherrschten Zeiten braucht man einen sicheren Speicherort und eine professionelle Lösung für seine Daten. Mit SWISS SECURIUM bietet ALPEIN Software eine Komplettlösung für das gesamte Business, um sowohl die eigenen Daten als auch die tägliche Kommunikation und Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern, Kunden und Klienten schweizerisch zu schützen. Diese All-IN-ONE-Plattform bietet die gesamte Infratruktur aus einer Hand: sichere E-Mails, Dateiablage und -austausch, Sprach- und Videoanrufe, einen Instant Messenger und Passwortmanager.

In der Schweiz gelagerte Daten unterliegen ausschließlich Schweizerischem Recht, d.h. deren Herausgabe an ausländische als auch an Schweizer Institutionen, an Geheimdienste, etc. obliegt ausschließlich einem Schweizer Gericht. Somit kann die Firmensicherheit unabhängig von den politischen Entscheidungen dauerhaft gewährleistet werden.

Weitere Informationen sowie Kontaktdaten unter: http://www.swiss-securium.ch und http://www.alpeinsoft.ch

More details about ALPEIN Software SWISS AG